Der Umbau hat so einige Neukonstruktionen mit sich gebracht.

 

Ich beginne einfach mal an der Vorderachse. Die bereits erprobte Ackermann Lenkung hab ich noch einmal neu gebaut, etwas stabiler und ansehnlicher.

Alle Hebel sind in V2a ausgelegt für eine hohe Belastung, hier werkelt ein 34Kg Servo. Bei 6,5KG Eigengewicht des Fahrzeug am Hang mit vollem Gewicht auf der Vorderachse, treten an der Hebelei schon Kräfte auf. Die BTA hat spielfreie Gleitlager bekommen.

Im ersten Bild schön zu sehen in der Installation. Weiterhin hab ich Panhard und Lenkstange ebenfalls in V2a ausgelegt. Beide sind gleich lang und liegen im SAG horizontal, perfekt !

 

 

Hinzu kommt an der Vorderachse ein neuer Satz Radiusstäbe. Die sind ebenfalls stabiler ausgelegt als die Vorgängermodelle.

 


Ich bin aus Gründen der Wartungsfreundlichkeit wieder zu Kugelköpfen über gegangen. Natürlich hab ich mit den Igubal von Igus, 100% spielfreie gewählt von bester Qualität. Die Achsaufnahme ist nun aus V2a gefertigt und etwas größer dimensioniert. Die Standfestigkeit hat sich inzwischen bewiesen !

Hier nochmal ein paar Ansichten vom verbauten Zustand.


Damit hat die Vorderachse eine völlig neue Achsaufhängung erhalten. An der Hinterachse ging es nicht minder aufwändig zu, auch hier erfolgte eine komplette Neuentwicklung.

Zunächst die unteren Längslenker hegestellt, da die restliche Peripherie eigentlich erhalten bleiben sollte. Doch wie es meist so ist, kommt es anders als ......


Mann denkt ok ein bissl was für die Optik an zu passen um die hintere Achse auch an Kugelköpfen zu führen. Doch dann entstehen Elementarteilchen wie sie besser kaum sein können. Im ersten Bild zu sehen ein Kombihalter der den unteren Längslenker ebenfalls in einem Gleitlager auf nimmt aber auch die Feder trägt. Ein recht komplexes Bauteil in dem 5 Bohrungen auf 3 Achsen 100% sitzen müssen. Doch das Bild am Ende mit seiner Fahrdynamik ist wieder einmal die Bestätigung für mich das es absolut richtig ist die Technik des Vorbilds auf zu greifen und zu adaptieren. So weit wie es mir möglich ist natürlich.

 

So hab ich im Prinzip ein komplett neues Fahrwerk entwickelt welches es schon gab ! Mit der Ackermann Lenkung heute ein sehr performantes Fahrzeug für seine Kategorie.

 

 

Irgendwann ist noch die Überarbeitung der Elektrik fällig, doch das hat Zeit ........