Trail Sow 2.0 - Der Umbau


Eigentlich ist/war die Trail Sow ein klasse und super geländegängiges Modell Wägelchen.

 

Da ich inzwischen aber mein zweites Modell vollendet und optimiert habe, ist auch mein Anspruch an Technik und Optik gewachsen. So das mehr und mehr die vielen kleinen und großen Kompromisse der RC4WD Bauweise mich einfach nervten. 

Allem voran die tiefergelegte Montageplatte für Wechsel und Links. Links, was ist das eigentlich ? Gegenüber von rechts oder ? Aber keine Achsaufhängung ! Achsschenkel Gewinde mit drei Gängen ! Achsgehäuse aus Zinkdruckguss, dass ist was für Zinnsoldaten, aber nicht für ein RC Offroad Modell von 7Kg Gewicht.

 

Die Teilnahme an diversen Veranstaltungen im Bereich Scaler/Trophy, zuletzt im näheren Umkreis, haben mich dazu veranlasst den ursprünglich geplanten Umbau radikal um zu werfen. Natürlich gehört das Ur Chassis aus dem Hause RC4WD zum High End der Scene. Doch es genügt mir heute nicht mehr zu der Überschrift die diese Seite trägt ! Da ich meinen Ausdruck RealScale weiter entwickle und definiere.

 

Ein Forum-Kumpel brachte es mit wenigen Worten auf den Punkt ! Selber bauen, selber bauen, selber bauen !!!

 

So folgt hier die Überarbeitung des kompletten Fahrzeugs.  Für Veranstaltungen im Bereich Scaler, Trophy und Trial ist ein Pick Up ja prädestiniert für gute Fahreigenschaften und herausragende Geländegängigkeit. So wage ich mich nun an einen eigenen Fahrwerksbau, bei dem ich den Rahmen angelehnt ans Vorbild versuchen werde so weit wie möglich ins Detail zu bringen.

 

 

Was ist geplant ?

 

  • Ackermann Lenkung mit BTA
  • Fahrwerk mit Rallye Kit
  • vorbildähnliche Achsaufhängungen
  • Fahrerfigur mit mind. 2 Funktionen
  • Winde mit 10Kg Zugkraft jeweils vorn und hinten
  • Eigenbau Zweigangschaltgetriebe
  • ev. einstelbarer Stabilisator an der Hinterachse
  • Vorderachsaufhängung an Watt-Gestänge
  • Plane und Spriegel

 


Dieses Projekt steckt in der Warteschleife ......