Regelwerk


Fahrzeugzulassung :

 

Als erstes Event im Bereich Scaler, verzichten wir ab 2019 auf jede Regel zur Fahrzeug Beschaffenheit, Bauweise sowie weiterer Zulassungsvoraussetzungen. Unser Credo Real Scale hat sich auf unserer ersten Veranstaltung im August 2018 derart klar heraus kristalisiert. Das es nicht notwendig ist dem RealScaler zu sagen wie er sein Auto zu bauen hat.

 

Sie wollen Ihre Fahrzeuge realistisch bewegen, Sie wollen das Ihre Fahrzeuge sich im bewegten Bild vom Vorbild möglichst nicht mehr unterscheiden. Allein das setzt die vorbildgerechte und TÜV konforme Umsetzung eines Modells voraus.



Scalebewertung :

 

Unsere Scalebewertung soll dem Modellbauer die Wertschätzung entgegen brigen die Ihm und seiner Arbeit gebührt. Ausserdem ist sie ein Forum in dem über die Details der anderen philosophiert und diskutiert werden kann. So manch einer entdeckt hier Lösungen und Ideen die er an seinen eigenen Fahrzeugen umsetzen kann.

 

Anhand der Kriterien unserer Scalepunktewertung  und unserem Vordruck der am Ende der Scalepunktewertung zum download bereit steht. Ist der Teilnehmer gebeten all seine kleinen Projekte und Umbauten, jedes noch so kleine realisierte Detail zu dokumentieren. Die Praxis hat gezeigt das in der Aufregung der Scalebewertung in der Gruppe situationsbedingt viele Dinge unter gehen. Diesen Umstand möchten wir hier vermeiden.

 

Über die Jahre hoffen wir das hier ein kleiner Wettstreit ensteht um den TOP SCORE .

In der Scalepunktewertung muss ein Fahrzeug vorgestellt werden das in der Lage wäre die gesamte Veranstaltung zu absolvieren. Der Funktionsnachweis ist allein schon für die zu bewertenden Steuerfunktionen zu erbringen.

 

Trailer in die Scalebewertung ein zu fügen um einen TOP SCORE zu erreichen ist erwünscht. Beide Fahrzeuge eines Gespanns werden aber separat bewertet. So werden wir eine Hall of Fame einführen in der alle über die Jahre bewerteten Fahrzeuge nach erreichten Punkten gelistet werden. Für Zugfahrzeuge, Trailer und Gespanne. Damit immer zu sehen ist wessen Score es zu schlagen gilt.

 

Für die höchte Scalepunktewertung loben wir den RealScale Award aus.


Wertungsprüfungen :

 

Auf den Offroad Trails bauen wir unsere Wertungsprüfungen ein. Je nach Größe des Teilnehmerfeld passen wir die Anzahl an.

 

Jede WP besteht aus 6- 10 zu durchfahrenden Toren. Die Torbreite obliegt dem Veranstalter, beträgt aber mindestens 28cm. Das erste Tor einer WP ist grün/grün gekenzeichnet, dass letzte rot/rot, alle weiteren Tore sind rot/blau markiert. Die rote Torstange ist immer in Fahrtrichtung rechts stehen zu lassen. Die Tore verfügen über eine aufsteigende Nummerierung. In dieser Folge müssen die Tore passiert werden.

Grundsätzlich ist es erlaubt eine WP mit Trailer zu fahren. Eine Pflicht dazu gibt es nicht.  ABER ! Hier gilt die Regel das bei der Wertung der Tore, egal ob Fehler oder nicht, dass Gespann doppelt bewertet wird.

Beispiel : Zugfahrzeug ohne Fehler - Trailer mit Fehler = null Punkte

                    Zugfahrzeug ohne Fehler - Trailer ohne Fehler = 20 Punkte

 

Es werden also zwei Fahrzeuge gewertet, es sind ja auch zwei unterwegs. Dies als Entsprechung des fahrerischen Anspruchs.

Wird eine Wertungsprüfung komplett mit Trailer absolviert gibt es 50 Bonus Punkte. Wird eine WP fehlerfrei absolviert gibt es ebenfalls 50 Bonuspunkte. Wird eine WP mit Trailer fehlerfrei absolviert gibt es 2x 50 Bonuspunkte.

 

Wird ein Trailer in der WP zurück gelassen entfällt jeder Bonus. Die bis dahin vollzogene Wertung bleibt unangetastet.

 

So loben wir hier den Top Score mit dem Master of Goals aus.

Ja, unser Sicherheitsbeauftragter ist auch immer mit unterwegs !